Radhandschuhe - Mountainbikehandschuhe

...
Bitte anrufen, um aktuelle Preis zu erfahren

Der Radhandschuh wird aus einer unendlichen Materialpalette entworfen: Vom preiswertesten bis hin zum technischsten.

Für den Sommer wird er mit der Handinnenseite zumeist aus Mikrofaser angeboten, am Handrücken wird er mit verschiedenen atmungsaktiven Fasern kombiniert: Lycra, aber auch Coolmax, Spandex, Dorlastan, Textran oder wabenförmigen Geweben, die auch mittels echten Laserschnitten oder Hochfrequenz-Anwendungen eingearbeitet werden. Den klassischen Sublimationsdrucken werden seit neuestem einfarbige Kombinationen angeboten, die oft mit Paspeln oder anderen verschiedenen Einsätzen aus Reflex 3 M sind. Auf der Handinnenseite werden hingegen Verstärkungen aus Moltopren, Neopren, aber auch Gel und Silikondrucken angebracht, die Stöße dämpfen und den Grip am Lenker erhöhen.

Im Winter ist der Handschuh meistens aus technischem Gewebe mit winddichten, wasserabweisenden und atmungsaktiven Membranen ausgeführt: Gore-Tex, Zero-wind und Windtex je nach Kundenwunsch, aber auch in den innovativen Geweben aus Keramik- oder Kohlefaser.

Optimal für die Übergangszeit ist der klassische „magische“ Handschuh: Ein sehr einfacher Handschuh aus Mischwolle und Elastomer oder Polypropylen, der eine hervorragende Elastizität zu einem unschlagbaren Preis bietet. Er ist neuerdings mit Antirutsch-Kügelchen angeboten und kann bestens in der Übergangszeit oder auch als Unterhandschuh verwendet werden, um die Isolierung vor der Kälte zu erhöhen.

..
Newsletter